Architektur ist eine unverzichtbare Partnerdisziplin in unserem Projekt „Drau/Drava - KlangMobil“. Ortskundige Architekten definieren die Aufführungsräume und integrieren den Veranstaltungsturm in gegebene Natur- und Kulturlandschafen.

Diese temporären Architekturen schaffen Spannungsräume und sollen bestmögliche Bedingungen für die Wechselwirkung von Architektur und Klang schaffen – eine Herausforderung, die durch das Agieren im öffentlichen Raum eine zusätzliche Dimension erhält.

Bildmontagen: Lukas Jungmann