Drau/Drava-KlangMobil ist ein europäisches Kunstprojekt. Die Drau entspringt in Italien, fließt durch Österreich und Slowenien, ist Grenzfluss zwischen Ungarn und Kroatien bevor sie in Kroatien in die Donau mündet. Wir, die Initiatoren und Organisatoren des Projektes freuen uns auf den Beitritt Kroatiens zur EU. In Zusammenarbeit mit unseren Freunden und Partnern in Kroatien werden wir durch gezielte Veranstaltungen 2013 dieses Ereignis besonders würdigen.

Möglichst viele Unterschiede aufzuspüren um daraus einen Beitrag zur Vielfalt unserer Gemeinschaft zu leisten, ist die Herausforderungen, der sich die zahlreiche Künstler aus dem „Kulturraum Drau“ stellen. Drau/Drava-KlangMobil ein Bekenntnis zum Europa der kulturellen Vielfalt, des gegenseitigen Respekts und der Toleranz.

Ein Unterstützungskomitee, das von Abgeordneten zum Europäischen Parlament gebildet wurde, verstärkt die Bindung des Projektes an Europa.

2010 startete Radio Osttirol das EU-Projekt „Faszination Europa“ - eine Radioplattform für Informationen über EU-Themen.
Dieses Magazin hat die Aktivitäten von Günther Zechberger in den Drau-Ländern bereits vorgestellt und wird das Drau/Drava Projekt bis zum Ende begleiten.